1. Vorsitzendenberatung 2020 mit Neujahrsempfang

Am 22. Februar 2020 fand unsere erste Vorsitzendenberatung mit anschließendem Neujahrsempfang im Vereinsheim des KGV „Gute Hoffnung“ e.V. in Delitzsch statt. Eingeladen waren die Vorstände unserer 52 Vereine sowie als Gäste Tommy Brumm, Präsident des Landesverbandes Sachsen der Kleingärtner e.V., Peter Salden, freier Zeitungsredakteur, und der gesamte Vorstand unseres Verbandes.

Zahlreiche verschiedene Unterlagen wurden den Mitgliedern am Empfang ausgehändigt. Unsere Vorstandsvorsitzende, Anke Reisdorf, eröffnete die Beratung und begrüßte alle Anwesenden. Anschließend berichtete sie über Neues aus dem Landesverband und erteilte dazu auch Tommy Brumm das Wort.

Er dankte uns herzlich für die Einladung zur Beratung und zum Neujahrsempfang. Er berichtete über die Planungen im Landesverband Sachsen, z.B. zu Schulungen zur Bildung von Schlichtungskommissionen in den einzelnen Verbänden, über Förderprogramme speziell für Kleingartenanlagen und dass sich der Landesverband noch mehr für den Naturschutz, auch mit finanzieller Unterstützung von Ministerien, einsetzen will. Der Druck auf die Vereine ist enorm hoch, gerade bei der Leerstandsproblematik und deshalb drohenden Insolvenzen.

Weiterhin sprach Anke Reisdorf die elf Vereine an, welche in diesem Jahr die „Grüne Gemeinnützigkeit“ beim Landratsamt Nordsachsen beantragen müssen. Dazu wurden die Anträge an die betreffenden Vereine ausgegeben und auch darauf hingewiesen, dass diese Anträge digital auf dem vom Verband zur Verfügung gestellten USB- Stick vorhanden sind. Des Weiteren wies Simone Fiedler, die 1. Stellvertretende Vorsitzende unseres Verbandes, darauf hin, dass 33 Vereine in diesem Jahr die steuerliche Gemeinnützigkeit beim Finanzamt beantragen müssen und informierte, welche Unterlagen dazu mit eingereicht werden müssen. Auch das dazu benötigte Formular ist auf dem USB-Stick vorhanden.

Alles Gute zum runden Geburtstag! Glückwünsche gab es von Simone Fiedler und Landesverbandschef Tommy Brumm. Foto: P. Salden

Frau Reisdorf und Frau Fiedler betonten noch einmal, dass sich unsere Vereine bei der Antragstellung und auch bei anderen Belangen stets Hilfe in der Geschäftsstelle einholen können.

Anschließend wurde durch unseren Schatzmeister, Matthias Dietze, der Kassenbericht für das Jahr 2019 und der Haushaltsplan für das Jahr 2020 vorgestellt. Diesen Plan hat jeder anwesende Vereinsvertreter zu Beginn ausgehändigt bekommen. Fragen dazu wurden beantwortet; Bericht und Plan können zum Verbandstag am 14. März 2020 von der Mitgliederversammlung beschlossen werden.

Frau Reisdorf wies nunmehr auf die zu Beginn der Veranstaltung ausgehändigten Unterlagenmappe hin. Darin sind die neuen Bedingungen unserer Versicherungen enthalten und sie bat die Mitglieder, die Anweisungen des Verbandes zu beachten, in welcher Form und mit welchem Umfang Unterlagen im Schadensfall einzureichen sind.

Zu der Maßnahme „Arbeitsangelegenheiten mit Mehraufwand“ wird für die betreffenden Vereine, welche an der Maßnahme teilnehmen, noch eine Info-Veranstaltung in der Geschäftsstelle stattfinden. Die Einladungen dazu gehen in der kommenden Woche an die Vereine heraus.

Auch in diesem Jahr werden die Wertermittlungen wieder über die Geschäftsstelle koordiniert, dies übernimmt, wie auch im letzten Jahr Frau Fiedler. Es wurde daraufhin gewiesen, dass die Kosten dafür, Bar und vor Ort durch den abgebenden Pächter oder dessen Vertreter zu entrichten sind. Natürlich stellen die Wertermittler dazu Quittungen aus.

Unsere 1. Fachberaterschulung mit dem Thema „Bunte Blumenrabatten aus dem Katalog und Nützlinge und Schädlinge“ ist für den 9. Mai im Kleingartenverein „Ernteglück“ e. V. in Lemsel geplant. Weiterhin findet die zweite Schulung mit dem Thema „Baumschnitt“ am 7. November in der Kleingartenanlage „Nach Feierabend“ e. V. Rackwitz statt.

Frau Reisdorf bittet auch um kurze Statements und auch Bildern von Vereinsfesten- oder Veranstaltungen, um diese mit in unserer Verbandszeitung „Gartenfreund“ zu veröffentlichen. Damit können zukünftige Pächter auf die Vereine und das stattfindende Vereinsleben aufmerksam gemacht werden.

Am 3. Mai dieses Jahres findet im Verein „Gute Hoffnung“ e.V. Delitzsch eine Pflanzenbörse statt. Geplant sind hier auch Fachvorträge durch unseren Verantwortlichen für Fachberatung, Daniel Taube. Vorgesehen sind außerdem Aktivitäten rund um den Garten sowie Angebote für Kinder. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. An der Ausrichtung dieser Veranstaltung beteiligen sich verschiedene Kleingartenvereine unseres Verbandes und auch die Interessengemeinschaft „Menschenskinder“ e.V. Delitzsch.

In naher Zukunft ist die Einrichtung einer Schlichtungskommission in unserem Verband geplant. Da sich immer mehr Differenzen zwischen Pächtern und Vereinen ergeben, hoffen wir als Verband, durch eine solche Kommission die gerichtlichen Auseinandersetzungen zu vermeiden und dadurch auch Kosten für die einzelnen Parteien zu minimieren. Wer in der Kommission mitarbeiten möchte, kann sich gern als Mitglied für den Schlichtungsrat im der Geschäftsstelle des Verbandes melden. Wir möchten nicht, dass dieses Gremium nur aus Mitgliedern des Vorstandes des Verbandes besteht, sondern mehrheitlich aus Mitgliedern unseres Verbandes.

Da sich keine weiteren Fragen oder Anliegen durch die Mitglieder ergaben, schloss Frau Reisdorf die Sitzung und bedankte sich bei allen für das zahlreiche Erscheinen.

Im Anschluss fand unser Neujahrsempfang mit verschiedenen Getränken und einem kleinen Buffet statt. Alle Anwesenden nutzen hier auch die Gelegenheit, sich untereinander ungezwungen auszutauschen. Auch Tommy Brumm wurde hier rege in Gespräche einbezogen und er freute sich über das Interesse unserer Mitglieder.

Als Fazit der Veranstaltung konnten wir als Verband wieder feststellen, dass ein gutes Miteinander, mit Hilfe und Unterstützung untereinander und einem regen Austausch das Vereinsleben positiv beeinflussen kann.

Simone Fiedler, 1. Stellvertretende Vorsitzende, Kreisverband der Kleingärtner Delitzsch e. V.